Die Tierkommunikation

Couch Cat Under Blanket

Die Tierkommunikation ist kein Gespräch im herkömmlichen Sinn.

Diese Art der Kommunikation findet auf geistiger Ebene statt, wo wir mit allen Seelen in Verbindung treten können. Du hast bestimmt schon mal erlebt, dass du oft an eine Person denkst, und plötzlich meldet diese sich oder du läufst ihr über den Weg. Hier spricht man von mentaler Gedankenübertragung.

Wir empfangen Bilder, Gefühle und Gedanken, setzen diese in Worte um und können so unser Tier besser verstehen.

​

​

​

Es ist eine Wahrnehmung von Herz zu Herz. Durch die Tierkommunikation lernen wir den Seelenzustand des Tieres kennen.

Es ist interessant, was die Tiere uns alles mitteilen, wenn wir wirklich bereit sind zuzuhören. Sie offenbaren uns die Geheimnisse des Lebens. Das Tier sendet mir Bilder, Gedanken und Gefühle, welche wir in Worte fassen. In einer Tierkommunikation lässt sich herausfinden, ob das Tier glücklich und zufrieden ist oder ob es noch Wünsche hat.

Es kann mir mitteilen, wenn es schmerzen hat.

Diese können körperlich oder seelisch sein. Die Tierkommunikation kann helfen, vermisste Tiere wiederzufinden, falls das Tier gefunden werden möchte. Oder wir bekommen eine Nachricht das es ihnen gut geht und sie sich woanders aufhalten.

In der Tierkommunikation können wir herausfinden ob sich das Tier noch in seinem physischen Körper befindet, wenn dies nicht der Fall sein sollte, können wir uns verabschieden und der Seele frieden verschaffen. Auch nach dem irdischen Leben können wir mit dem Tier in Kontakt treten, und es fragen, ob es gut in der geistigen Welt angekommen ist.  Es können auch Botschaften in einer Tierkommunikation von dir an dein Tier gesendet werden.

Tier braunes Pferd

Wie funktioniert die Tierkommunikation?

​

Für die Tierkommunikation benötige ich ein Bild, auf dem das Tier komplett und allein abgebildet ist.

Die Augen sollten gut sichtbar sein.

Namen, Alter und Geschlecht des Tieres. Falls bekannt, wie lange das Tier schon bei dir lebt.

Krankheiten und Verhaltensauffälligkeiten sollten ebenfalls mitgeteilt werden.

Des Weiteren benötige ich deine Fragen und Botschaften so präzise wie möglich. Bitte respektiere, wenn dein Tier nicht alle Fragen beantworten möchte.

Es besteht auch die Möglichkeit, das der Mensch, der Grund für das Verhalten oder das Problem ist. Sei bereit Veränderungen vorzunehmen, falls dies nötig ist. Dein Tier wird es dir danken.