Erfahrungsbericht Baghira

Baghira begleitet mich jetzt seit fast 21 Jahren. Ich habe sie damals beim Spaziergang mit Simba am Straßenrand sitzen sehen. Sie war kleiner als meine Handflächen und dem Anschein nach ziemlich krank. Ich steckte sie in die Innentasche meiner Jacke und eilte mit ihr zum ortsansässigen Tierarzt. Dieser meinte, ich solle mir keine großen Hoffnungen machen, das Baghira das überlebt. Auf einem Auge war sie bereits blind aufgrund einer Entzündung. Baghira war damals ca. 2 Wochen alt. Ich nahm sie mit nach Hause und pflegte sie gesund. Ehrlich gesagt rechnete ich nicht damit, dass sie so lange bei mir sein wird. Wir haben im Laufe der Jahre auch einiges durchgemacht. Baghira war immer wieder krank, doch wir haben es jedes Mal wieder geschafft sie gesundzupflegen. In all den Jahren wollte sie mit Menschen nicht wirklich viel zu tun haben. Sie war sehr autark. Kuscheln und streicheln Fehlanzeige. Baghira war glücklich, wenn

sie auf Streifzug gehen konnte und Mäuse nach Hause bringen konnte. Vor knapp einem Jahr erkrankte Baghira erneut an einer Schilddrüsenüberfunktion. Sie war sehr unruhig, fand kaum Schlaf, hatte immer Hunger und verlor immer weiter an Gewicht. Die Medizin hat sie nicht sehr gut vertragen. An manchen Tagen ging es ihr so schlecht, dass ich befürchtete es geht zu Ende.

Mit Beginn der Pandemie hatte ich so viel Zeit, also entschied ich mich eine Ausbildung zur Tierkommunikatorin und Tierheilerin zu machen. Dieses Thema interessierte mich seit längerer Zeit, da mir die Tiere schon immer sehr am Herzen lagen und ich eine tiefe Verbindung mit ihnen wahrnehmen kann. In diesem spannenden Jahr habe ich sehr viel gelernt über mich. Wie sich mein Verhalten, meine negativen Glaubenssätze und meine Gedanken auf mein Umfeld auswirken. Und dazu gehören natürlich auch meine Haustiere. Ich habe gelernt das alles Energie ist.

Meine Tiere sind meine Lehrmeister, besonders Baghira, sie weist mich ständig darauf hin, wo es noch was zu tun gibt, und wo ich noch lernen kann. In meiner Ausbildung zur Tierkommunikatorin und Heilerin standen mir meine Tiere tatkräftig zur Seite. Meine Energie hat sich verändert, und die meiner Tiere auch. Wir sind alle viel ausgeglichener, entspannter und leben in Harmonie. Und wenn dem einmal nicht so ist, weiß ich genau, dass es an meiner Energie liegt.

Seitdem ich mich so intensiv mit dem Thema befasse, lässt Baghira sich streicheln und kommt Nachts um bei mir zu schlafen.

schlafende Katze/ schwarze Katze
Baghira auf ihrem Lieblingsplatz

Gestern hatte Baghira seit 4 Wochen zum ersten Mal wieder einen schlechten Tag. Das zeigt mir, das wir auf dem richtigen Weg sind und die energetischen Heilbehandlungen ihre Wirkung zeigen.





13 Ansichten0 Kommentare